Learning by Doing · 04. Januar 2019
Im Jänner starten wir – gemeinsam mit Ihnen! Bevor es bei i trau mi richtig los geht, möchten wir Ihnen einen kurzen Ausblick auf das neue Jahr geben. In den letzten Wochen hat sich viel getan: Nach über einem Jahr Planung und einer gelungenen Infoveranstaltung im November, starten wir im Jänner 2019 mit regelmäßigen Clubtreffen. Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat wollen wir mutige PensionistInnen bei der Realisierung eigener unternehmerischer Ideen unterstützen. Im...
Learning by Doing · 29. November 2018
Vor einem Jahr wurde die Idee zu I trau mi geboren und nach vielen produktiven, anstrengenden aber auch aufregenden Monaten haben wir vergangene Woche den nächsten Schritt gewagt und zu unserer ersten Infoveranstaltung geladen.

Learning by Doing · 29. November 2018
Die letzten Monate war i trau mi Teilnehmer des Acceleration-Programms „Re:Wien“ des Impact Hub Wien und OekoBusiness. Mitte November feierten wir den erfolgreichen Abschluss des Programms. Zeit also, um Resümee zu ziehen und der Frage nachzugehen, was so ein „Beschleunigungsprogramm“ wirklich bringt…
Motiv(ation) · 31. Oktober 2018
Auf dem Weg eigene Ideen zu realisieren warten eine Reihe an Weggabelungen auf uns. Ich habe mit i trau mi in den letzten Monaten einige Entscheidungen getroffen und Richtungen eingeschlagen. Wohin mich das gebracht hat erzähle ich in diesem Artikel.

Motiv(ation) · 08. August 2018
Auf dem Weg der Realisierung eigener Ideen lassen wir uns gerne – oft unbewusst – davon abhalten den nächsten Schritt zu gehen, sich ins Ungewisse zu wagen. Für die einen ist es das Gefühl „noch nicht bereit zu sein“ oder der Wunsch „die Idee noch reifen zu lassen“, für mich war es das Argument „noch nicht genug zu wissen“. In diesem Artikel erzähle ich, wie ich diesem unbewussten „Saboteur“ auf die Schliche gekommen bin und wie man den Absprung dann doch schaffen kann.
Motiv(ation) · 31. Juli 2018
Wir alle haben unendlich viel zu tun. Ob in der Arbeit oder Freizeit, versuchen wir möglichst viele Dinge zu erledigen. Wir hetzen von einem Termin zum nächsten, gehen im Laufschritt einkaufen, erledigen noch schnell die Wäsche und machen zwischendurch Sport. Wo aber bleibt dabei die Zeit für uns selbst? Und wie schaffe ich mit all den Verpflichtungen Zeit für Nichtstun, Träumen oder die Verwirklichung eigener Ideen?

Portrait · 06. Juni 2018
Mit der Idee Handwerkskunst mit einem sozialen Aspekt zu verbinden, hat sich Petra Mühlberger vor einigen Jahren selbstständig gemacht. Im Gespräch mit Petra erfahre ich wie die Idee enstand und welche Erfahrungen sie auf dem Weg zur Realisierung ihres Social Business "Feiner Faden" gemacht hat.
Motiv(ation) · 12. Mai 2018
Der Gedanke, dass der Hauptzweck so mancher Veranstaltung oder Konferenz im Knüpfen neuer und Pflegen bestehender Kontakte besteht, ist mir schon vor Jahren gekommen. Trotzdem stelle ich mir nach wie vor die Frage, wie sinnvoll es ist, einen Small-Talk Marathon zu absolvieren oder an Unbekannte Visitenkarten zu verteilen. Gleichzeitig hört und liest man ständig, dass Netzwerke immer wichtiger werden. Was also bringt das so hochgelobte Netzwerken wirklich?

Learning by Doing · 25. April 2018
Um für meine Idee zu "i trau mi" Unterstützung von Experten, erfahrenen Unternehmern und Beratern zu bekommen, habe ich mich für das Accelerator Porgramm RE: WIEN beworben - und wurde ausgewählt! Was mich innerhalb der nächsten Monate erwartet, habe ich beim Kick-off Meeting letzte Woche erfahren.
Portrait · 18. April 2018
Marianne Reich ist mit "La joie de vivre" seit vielen Jahren selbstständig als Coach tätig. Gleichzeitig bedruckt sie Stoffe und Papier. Wie es dazu gekommen ist und welche Erfahrungen sie auf ihrer beruflichen Reise gemacht hat, erzählte Marianne mir letzte Woche bei einem Café am Karmelitermarkt in Wien.

Mehr anzeigen